Tauchclub doppelt erfolgreich

Am 15. Februar fand der 3. Spieltag in der 1. und 2. UWR Bundesliga Süd statt. Beide Mannschaften des Tauchclubs konnten zwei Siege erringen. Die Erste baute damit ihre Tabellenführung aus, die Zweite kämpfte sich auf einen Relegationsplatz.

Die erste Mannschaft besiegte den DUC Darmstadt klar mit 12:0. Der andere Gegner an diesem Tag war der Tabellenzweite TSV Malsch. Im Gegensatz zum Hinspiel, das 5:0 für den TC ausgegangen war, war Malsch diesmal fast voll besetzt und Bamberg hatte das Verletzungspech. Entsprechend tat man sich schwerer und konnte nur einen knappen 1:0-Sieg feiern. Mit diesem Sieg baute die Erste ihre Führung aus und hat sich den Titel des Süddeutschen Meisters quasi gesichert.

Die zweite Mannschaft konnte einen denkbar knappen 1:0-Sieg über den TCO Weinheim erringen. Der Treffer fiel schon in der zweiten Spielminute, und die Mannschaft verteidigte die Führung mit aller Kraft über die restlichen 28 Minuten. Das Frankenderby gegen die TSG Würzburg war eine klare Angelegenheit, beim 9:2 kamen nie Zweifel über den Sieger dieser Partie auf. Die Zweite ist damit auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem SV Böblingen. Sollte sie diesen Platz auch über die nächsten zwei Spieltage behaupten stünde sie in der Relegation zur 1. UWR Bundesligs Süd, gegen den Vorletzten dieser Liga.
Beim UW-Rugby dürfen übrigens zwei Mannschaften aus einem Verein in der gleichen Liga spielen – in der 1. UWR Bundesliga Süd hat es das allerdings noch nie gegeben.

Dieser Beitrag wurde unter Unterwasser-Rugby, Wettkampf abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Tauchclub doppelt erfolgreich

  1. Schilling Gerhard sagt:

    Glückwunsch. Wieder eine glänzende Vorstellung unserer UW-Rugby Mannschaften.
    Im übrigen, die ganze FT-Seite über den UW-Rugby-Sport ist eine tolle Werbung
    für diesen faszinierenden Sport an sich, aber auch für die Spieler/innen und nicht zuletzt für den Tauchclub insgesamt. Weiter so.
    Schöne Grüße
    Gerhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.