Bamberger Reiter ein voller Erfolg

Am vergangenen Samstag kochte im Sportbecken des Bambados wieder das Wasser. Zehn Mannschaften, darunter vier Nationalteams, maßen beim alljährlichen UWR Turnier des Tauchclubs ihre Kräfte. Die Gastegeber gewannen das Finale nach einem Rückstand mit 2:1.

In seiner achten Ausführung hat sich das Turnier als eines der stärksten in Deutschland etabliert. Schon die Vorrunde zeigte, dass die Leistungsdichte enorm hoch war. In Gruppe A gab es mehrere Unentschieden. In Gruppe B endeten die meisten Spiele nur 1:0 und am Ende waren sogar drei Mannschaften punktgleich bei fast identischer Tordifferenz. Pech hatte dabei die Tschechische Nationalmannschaft, die in der Gruppe B den letzten Platz belegte.

Der Tauchclub Bamberg und der SV Rheine setzten sich in den Gruppen durch und qualifizierten sich für die Halbfinale. Ihre Gegner wurden in einer Hoffnungsrunde ermittelt, die auch den Gruppendritten noch die Chance gab, weiterzukommen. Hier setzten sich der DUC Bottrop und der Perspektivkader Deutschlands gegen den DUC Krefeld und den DUC Köln durch.

Die Franken gewannen ihr Halbfinale gegen den DUC Bottrop ungefährdet mit 4:0. Der Perspektiv­kader tat sich gegen den SV Rheine merklich schwer, konnte ein 1:0 aber über die Zeit retten. Somit standen sich im Finale die gleichen Mannschaften wie im Vorjahr gegenüber.

Und auch das Spiel erinnerte an die Begnung vor einem Jahr. Wieder gelang der Nationalmannschaft der Führungstreffer durch einen Konter und eine starke Einzelleistung. Bamberg stand mit dem Rücken zur Wand. Sie mobilisierten nochmal die letzten Kräfte, suchten gegen die körperlich unterlegenen Gegner die Zweikämpfe, und konnten endlich längere Druckphasen am Tor kreiren. Aus einer davon folgte dann auch ein Strafwurf, den Lukas Tadda zum Ausgleich verwandelte. Die Franken ließen jetzt nicht mehr locker. Ein weiterer langer Angriff brachte ihnen die Führung, und auch den 2:1-Endstand. Lukas Tadda wurde damit auch Torschützenkönig des Turniers.

Das UWR Turnier um den Bamberger Reiter fand zum dritten Mal im Bambados statt. Das Bad bietet für so große Wettkämpfe eine ideale Infrastruktur. Nicht zuletzt dank der Unterstützung durch die Schwimmeister ist das Turnier reibungslos abgelaufen. Zahlreiche Badegäste verfolgten das Treiben vom Freizeitbereich aus.

Endstand

  1. TC Bamberg
  2. VDST Perspektivkader
  3. SV Rheine
  4. DUC Bottrop
  5. DUC Krefeld
  6. DUC Köln
  7. TSV Österreich
  8. Schweiz
  9. Tschechien
  10. Bad Brückenau
Dieser Beitrag wurde unter Unterwasser-Rugby, Wettkampf abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.