Zweite Mannschaft auf Anhieb Meister in der Landesliga

Geretsried. Am 3. Spieltag der UWR Landesliga Bayern meisterte die zweite Mannschaft des Tauchclubs Bambergs die letzten drei Spiele der Saison. Nach den ersten beiden Spieltagen stand die zu Beginn der Saison neu gegründete Mannschaft der Bamberger bereits auf dem ersten Tabellenplatz. Jedoch hatte der Tabellenzweite Würzburg nur 3 Punkte Abstand und hoffte natürlich auf einen schwachen Spieltag der Oberfranken, um die Tabellenführung und die damit verbundene Aufstiegsmöglichkeit zu übernehmen.

Bamberg 2 gewinnt Landesliga Bayern

Hinten (v.l.n.r.): Sebastian Wolf, Felix Voit, Markus Loeben, Tilman Adler, Sebastian Hornung, Adam Konieczny, Karl Klotz, Armin Rakow, Olaf Gruhn, Daniel Wolf, Martin Schmittwolf. Vorne: Stefanie Friese, Ariane Walcher, Caroline Kaufhold. Außerdem (nicht auf dem Bild): Heike Müller, Jan van der Heide, Michael Weißenberger, Manfred Schmittfull (Foto: Ardan Füßmann)

Die Entscheidung über Platz eins in der Landesliga Bayern wurde aber nicht erst im letzten Spiel zwischen Bamberg und Würzburg besiegelt: Die Mannschaft aus Ottobrunn wuchs zu Beginn des Spieltages über sich hinaus und besiegte Würzburg knapp, trotz eines 0:1 Rückstands, mit 3:2. In der Hinrunde hatte Würzburg Ottobrunn noch mit 10:3 besiegt. Diese Leistungssteigerung der Oberbayern innerhalb der Spielsaison sorgte beim Tauchclub kurz für Verunsicherung, immerhin waren sie heute auch ihr erster Gegner. Die ersten Minuten gestalteten sich entsprechend schwierig und Bamberg ließ lange mit dem ersten Tor auf sich warten. Schlussendlich konnte der Ball aber doch sechsmal im gegnerischen Korb versenkt werden und Bamberg gewann mit 6:0.

Im zweiten Spiel gegen den TC Augsburg konnte Bamberg das Spiel klar dominieren. Dennoch gelang es Augsburg, während eines Konters den Bamberger Torwart zu überlisten und Bamberg eines der wenigen Gegentore in der Saison zu legen. Das Spiel endete mit 11:1.

Bereits zum Spielbeginn wussten die Spieler des Tauchclubs, dass ihnen der erste Platz in der Landesliga nicht mehr zu nehmen war. Doch die Aussicht, die erste Saison nach Neugründung direkt ohne Punktverlust zu beenden, aktivierte noch einmal die letzten Reserven der Spielerinnen und Spieler. Für Würzburg ging es um Platz zwei in der Tabelle. Das Spiel war in der ersten Halbzeit durch harte Zweikämpfe geprägt und es kam zu gefährlichen Torsituationen auf beiden Seiten. Schließlich gelang es Bamberg II zum Ende der ersten Halbzeit noch durch Markus Loeben in Führung zu gehen. Nach der Halbzeitpause schwand die Kondition der Würzburger und Bamberg gewann am Ende klar mit 7:0.

Mit dem ersten Platz in der Landesliga Bayern qualifizierte sich Bamberg II für die Relegation zur 2. UWR Bundesliga Süd in den kommenden Monaten. Hier trifft die Mannschaft auf die Sieger der Landesligen Baden-Württemberg und Hessen sowie den Vorletztplazierten der 2. UWR Bundesliga Süd. Gemeinsam spielen die vier Teams dann um zwei Startplätze in der Bundesliga.

Durch die neuen Trainingsmöglichkeiten im Bambados war es dem Tauchclub Bamberg möglich, viele neue Nachwuchsspieler zu gewinnen und zusätzlich zur ersten Mannschaft zu trainieren. Die zweite Mannschaft setzt sich daher zu einem großen Teil aus Nachwuchsspielern zusammen und wird durch einige erfahrene und routinierte Spieler verstärkt. Trainiert wird Bamberg II von der Weltmeisterin und zweifachen Europameisterin Ariane Walcher, welche auch selbst als erfahrene Spielerin mitwirkt.

— Ardan Füßmann

Dieser Beitrag wurde unter Unterwasser-Rugby abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.