Spitzenduell der 1. Bundesliga Süd endet unentschieden

Am Sonntag fand in Pforzheim der 3. Spieltag der 1. UWR Bundesliga Süd statt. Die Gegner der Bamberger waren Darmstadt, Stuttgart, sowie der Tabellenführer aus Malsch, auf den man in dieser Saison bisher nicht getroffen war.

Bamberg war, wie an jedem Spieltag dieser Saison, nicht mit dem kompletten ersten Kader angetreten. Dennoch waren die Spiele gegen Darmstadt und Stuttgart Pflichtsiege, mit 16:0 und 11:0 fielen sie auch entsprechend deutlich aus.
Das Spiel gegen den Tabellenführer Malsch hingegen versprach Spannung. Man war sich in dieser Saison noch nicht begegnet. Die letzte Partie, im Finale der deutschen Meisterschaft 2010, war 2:1 ausgegangen, nachdem Malsch lange in Führung gelegen war. Mit der geschwächten Truppe war heute durchaus auch eine Niederlage drin, zumal die Malscher bereits gezeigt hatten, dass sie offensiv nochmal stark zugelegt hatten.

In der ersten Halbzeit waren es auch die Malscher, die das Spiel kontrollierten. Sie waren über weite Strecken in unserer Hälfte im Ballbesitz. Man muss allerdings positiv erwähnen, dass es nicht zu wirklichen Torchancen kam. Wir machten uns das Leben aber wirklich unnötig schwer. Gegen Ende der Halbzeit kassierten wir dann eine Strafzeit aufgrund eines Wechselfehlers.
Von hier an ging ein Ruck durch unser Spiel, wir rissen uns zusammen und schafften es endlich, die nötige Ballkontrolle zu erringen. Diese Dominanz nahmen wir auch mit in die zweite Halbzeit, Malsch musste jetzt mit Händen und später auch Nasen verteidigen. Wir setzten uns richtig schön fest, es kam auch zu mehreren hochprozentigen Torchancen.
Reingefallen ist der Ball aber leider nicht, es blieb beim 0:0. Wir waren nicht unzufrieden nach dem Spiel, vor allem in dem Bewusstsein, dass wir voll besetzt noch viel stärker sind. Dies war auch den Malschern ein bisschen anzumerken: sie haben sich nicht so richtig gefreut.
Unsere Serie, seit dem 22.4.2007 kein Bundesligaspiel mehr verloren zu haben, wurde auch an diesem Tag fortgesetzt.

Dieser Beitrag wurde unter Unterwasser-Rugby abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.