Meister holt auch Malscher Storch

Am Samstag, den 20. Juli wurde im Malscher Freibad zum 16. Mal Unterwasser-Rugby um den Malscher Storch gespielt. Der Tauchclub Bamberg war, obwohl mit nur sechs Spielern angereist, Favorit. Die Verstärkung durch zwei Legionäre aus Rheine tat ihr übriges zu einem ungefährdeten Turniersieg.

Hinter dem Deutschen Meister belegten die beiden Malscher Teams „Jugend U18 und Nationalspieler“ sowie „Junioren U23“ die weiteren Plätze. Während Bamberg ausschließlich Spieler der ersten Mannschaft an Bord hatte, hatten bei Malsch fünf U15-Spieler ihren ersten Wettkampfeinsatz zusammen mit den Bundesligaspielern.

Bei bestem Freibadwetter wurde nach dem Modus jeder-gegen-jeden gespielt. Zwischen den Spielen war auch mal Zeit für ein Beach-Volleyball Spiel, oder eine kleine Stärkung (z.B. Kuchen, Merguez oder Flammkuchen).

Ergebnisse

  • Bamberg – Pforzheim 6:0
  • Malsch (U23) – Bamberg 0:7
  • Bamberg – Darmstadt 3:0
  • Bamberg – Offenburg 11:0
  • Bamberg – Böblingen 6:0
  • Bamberg – Malsch (U18) 3:0

Endstand

  1. TC Bamberg
  2. TSV Malsch (U18 + Nationalspieler)
  3. TSV Malsch (U23)
  4. SV Böblingen
  5. DUC Darmstadt
  6. 1.TSC Pforzheim
  7. TC Offenburg

Für den Tauchclub siegten

Lukas Tadda, Niklas Tadda, Jan Hofmann, Ardan Füßmann, Hannes Hofmann, Felix Walcher, sowie Jens und Georg aus Rheine.

Dieser Beitrag wurde unter Unterwasser-Rugby, Wettkampf abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.