Kursablauf

Im Tauchclub Bamberg e.V. werden die Tauchkurse durch unsere Ausbilder nach den Richtlinien des VDST durchgeführt. Bei uns gibt es keinen harten Kursablauf mit festen Einstiegsterminen, es ist viel mehr so, dass man ständig „einsteigen“ und mitmachen kann.

Zu Beginn Eures Tauchkurses, bilden wir Euch im Praxisteil zuerst im Hallenbad aus. Hier lernt Ihr, richtig mit der ABC-Ausrüstung (Maske, Schnorchel, Flossen) sowie dem Tauchgerät umzugehen.
Begleitend hierzu findet ein theoretischer Unterricht statt, der Euch die Grundlagen in Physik, Medizin und Tauchpraxis vermittelt, die Ihr braucht um sicher zu tauchen. Am Ende des Unterrichts findet eine kurze schriftliche Prüfung statt, die mit ein bisschen Vorbereitung leicht zu schaffen ist.

Die sogenannte „Hallenbad-Ausbildung“ endet mit dem Grundtauchschein (Jugendliche /Erwachsene). Anschließend findet die Ausbildung zum DTSA*/CMAS* (Jugendliche /Erwachsene), welche 5 Freigewässertauchgänge umfasst, an einem See oder im Meer statt. Für unserer Kinder geht es direkt im Freigewässer mit dem jeweiligen KTSA weiter.

Wenn Ihr dann ein wenig Erfahrung gesammelt habt, könnt Ihr in einem KTSA**/DTSA**/CMAS** (ehemals Silber) oder KTSA***/DTSA***/CMAS*** (ehemals Gold) -Seminar ein weiteres Tauchsportabzeichen erwerben.

Eine genaue Beschreibung aller Übungen der einzelnen Tauchscheine findet Ihr im Kapitel Brevets.

Individualität
Wir orientieren uns am Leistungsstand der Kursteilnehmer, wodurch gewährleistet wird, dass jeder mitkommt und Spaß am Tauchen und am Tauchkurs hat. Da wir nicht kommerziell arbeiten, steht bei uns ein gute Tauchausbildung und nicht das Geld im Vordergrund, wir wollen dass Ihr gute, umweltbewusste und sichere Taucher werdet.