Tauchclub-Nachwuchs holt Silber

In diesem Jahr trat der Tauchclub Bamberg zum ersten Mal mit zwei Mannschaften (U15 und U18) bei der Deutschen UW-Rugby Meisterschaft für Jugend und Junioren an. Die Meisterschaft wurde in Pößneck als internationales Open ausgetragen. Der Bamberger Nachwuchs nahm zum dritten Mal teil und gewann in der Altersklasse U15 die Silbermedaille. Die neue U18 Mannschaft belegte den siebten Platz.

Unsere U15 bei der DJM
hinten v.l.: Michael Lauk, Emma Bockamp, Simona Wiesemann, Hannes Goppert, Leonhard Schmittwolf, Oliver Wiehr, Lorenz Dräger, Christoph Döpp
vorne reihe v.l.: Arthur Walcher, Nicholas Bockamp, Luca Schweigert, Elias Köhne, Peter Walcher
Ganz hinten, Trainer: Steffen Burger, Heike Müller, Ariane Walcher, Martin Schmittwolf

In der AK U15 waren sich alle teilnehmenden Mannschaften ebenbürtig, und so gestalteten sich die Spiele der Vorrunde sehr knapp. Das erste Spiel gegen die Spielgemeinschaft Rheine/Mühlheim/Sterkrade endete 4:4, wobei das letzte Gegentor nur vier Sekunden vor Schluss fiel. Darauf folgte ein 3:0 Sieg gegen die Mannschaft aus Izmir (Türkei). die auf Grund der Öffnung der Meisterschaft zum internationalen Turnier teilnehmen konnten. Den amtierenden Deutschen Meister, die SG Ottobrunn/Pößneck konnte mit 3:2 geschlagen werden.

Nach der Vorrunde führend folgte dann leider eine sehr knappe 2:3-Niederlage gegen die SG Rheine/Mühlheim Sterkrade. Der Traum vom Titel war damit passe. Das anschließende Spiel um den zweiten Platz gewann Bamberg dann aber souverän mit 3:0. Damit haben die Bamberger Kraken mit sehr viel Spielfreude ihren Vizemeister-Titel in der AK U15 verteidigt.

Die U18 Mannschaft des TC Bambergs hatte sich erst in dieser Saison geformt. Sie besteht zumeist aus ehemaligen U15 Spielern, und ist daher im Schnitt sehr jung. Beim Turnier konnten leider auch nicht alle Spieler teilnehmen, so dass die Auswechselbank nicht voll besetzt war. Dies und eine ungünstige Auslosung der Spielgruppen führte dazu, dass in der Vorrunde keins der Spiele gewonnen werden konnte. Am Sonntag folgte dann die Endrunde mit ähnlich starken Gegnern. Hier konnte dann ein zwar verlorenes, aber sehr gutes Spiel gegen Izmir mit 3:5 beendet werden. Das letzte Spiel um Platz 7 zeigte dann das ungetrübte Durchhaltevermögen der Bamberger und wurde mit einem 4:2-Sieg gegen die Orcas aus Serbien belohnt.

Für die U18-Mannschaft spielten
Teresa Damm, Corbinian Krug, Jannik Pautz, Alyssa Hahn, Lara Grimm, Karim Hamed und Finn Vogt

Foto: Moritz Walcher

Dieser Beitrag wurde unter Kraken, Unterwasser-Rugby, Wettkampf abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.