Neumüller verlässt Bamberg

Die neuerliche Verpflichtung von Klemens Neumüller als Torwart für den Tauchclub währte nur ein Jahr. Die Integration ins vertraute Spielsystem fiel dem international erfahrenen Spieler nicht schwer, am Ende stand die Deutsche Meisterschaft, zum dritten Mal für den 25-jährigen Feuchter. Nun geht Neumüller ins Ausland, wo er sein Studium abschließen möchte. Die Mannschaft wünscht alles Gute und hofft, dass der Elan, den seine Gegner so fürchteten, ihn nicht nur beruflich befördern, sondern auch die UW-Rugby Szene in Zentralasien befruchten kann.

Der Weggang reißt ein Loch in die Bamberger Personaldecke, der Kader schrumpft damit auf lediglich dreizehn Spieler. Auf der Verteidigerposition sind die Reserven erschöpft. Im Moment führt Trainer Tadda in Italien Sondierungsgespräche, um diese Lücken zu füllen, bevor am 13. November wieder die Bundesliga-Saison beginnt.

Dieser Beitrag wurde unter Unterwasser-Rugby abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.