2016: TG #3 + #4

Da ein traditionelles Austauchen des Tauchjahres zwischen Weihnachten und Silvester ausfallen musste jedoch niemand auf das vertauchen (verzittern) mancher Dominosteine und Lebkuchen verzichten wollte hatten wir uns auf den 2.1. geeinigt. Dem Kreisel wollte ich noch ein paar Tage Weihnachtsferien gönnen. 10401044_10207820060316630_7992143751482593236_nErst zum offiziellen Antauchen im Verein vom 8.-10.1. werde ich den Scrubber wieder packen.

Somit bewaffnet mit D12 und
obligatorischer 80cft ging es los.

5uhr – auf nach Nürnberg zu Markus. Er musste seine Maschine der Stillen Seite bereits aus dem Winterschlaf wecken um einen geliehenen Inspiration-Kopf mit HUS zu testen.

6.45Uhr – 2 Kaffee später sowie Auto in Nürnberg beladen und es wurde sich gestritten wer fahren muss. Jeder wollte die nächsten 2,5h sinnvoll nutzen um den verlorenen Schlaf der Silvester Nacht nachzuholen.

Wir trafen am See auf Julian, genauer genommen traf er auf uns. Wir montierten unser Equipment, „kurze“ Besprechung, gemäß DIR, und es ging ins Wasser. Ein Team Richtung 50+, das andere vergnügte sich in 30m Tiefe.

Richtig fasziniert kam Markus nach dem ersten Tauchgang aus dem Wasser und lobte das HUS. Vermutlich dauert es nicht lange und er hat auch eins 🙂
Steffen und Markus beschlossen dass es doch richtig Spaß macht zu tauchen mit neuem Parker’schen Frame bzw 75Ah LiOn Energie auf dem Gürtel.

Kurze Brotzeit und der zweite Tauchgang folgte. Alles zusammen ein erfolgreicher Tag mit viel Dekadenz und Doing It Reticular.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Tauchen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *