Ausbildungswochenende in Horka

Vom 31.7.-3.8. waren insgesamt 18 Bamberger Taucher in Horka, einem Steinbruch östlich von Dresden, um bei strahlendem Sonnenschein (sehr zum Leid der Trockenanzug tauchenden) Tauchgänge für verschiedene Sonderbrevets sowie Silber- und Goldprüfungstauchgänge durchzuführen. Bei den Sonderbrevets stand besonders das Thema Sicherheit im Vordergrund.

Ausbildung im Tauchclub Bamberg - wir lassen keinen zurück

Ausbildung im Tauchclub Bamberg – wir lassen keinen zurück

Bei „Gruppenführung“ wurde den Kursteilnehmern vermittelt, wie sie eine heterogene Gruppe einzuteilen und zu führen haben und welche Besonderheiten konkret ein solcher Steinbruch in Bezug auf das Tauchen mit Anfängern hat. In „Tauchsicherheit und Rettung“ wurden verschiedene Rettungsgriffe praktisch ausprobiert und es gelang auch eher kleinen Kursteilnehmern gut genährte Tauchclubkameraden wenigstens ein paar Meter über die Wiese zu tragen. Anschließend wurden in mehreren Tauchgängen einfache Vorfälle beim Tauchen simuliert, bis hin zu einer „Bewustlosigkeit“ und dem Durchführen der gesamten Rettungskette in der Gruppe. Bei den Prüfungstauchgängen für Silber und Gold waren es vorallen die immer wieder herausfordernden Aufstiegsübungen, die die Kandidaten ins Schwitzen gebracht haben. Um so glücklicher haben dann am Ende des Wochenendes insgesamt 4 neue „Silberfische“ und 3 neue „Goldfische“ ihre komplett abgestempelten Abnahmekarten in den Händen halten können. Ganz zu schweigen von einer Vielzahl von erfolgreich durchgeführten Sonderbrevets. Daneben gab es natürlich auch noch Spaßtauchen, gemütliches Beisammensein und Relaxen, so dass das für alle ein rund herum gelungenes Wochenende war.

Dieser Beitrag wurde unter Tauchen, Vereinsveranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.