3 zweistellige Siege am 3. Spieltag der UWR Bundesliga

Der 3. Spieltag der 1. UWR Bundesliga Süd fand am 13. Januar in Würzburg statt. Nach der verdienten Weihnachtspause galt es für die Bamberger Mannschaft, wieder ins Tagesgeschäft zurückzufinden. Drei dankbare Gegner versüßten dieses Vorhaben.

Aufsteiger Darmstadt konzentrierte sich auf die Defensive. Reine, aber immer faire Spielzerstörung lautete die Devise. Dadurch wurde fiel das Ergebnis „nur“ 12:0 aus. Aus Bamberger Sicht ein anstrengendes, noch sehr zerfahrenes Spiel.

Anders sah es aus gegen Heilbronn. In der Hinrunde wegen Verletzungspechs noch mit 25:0 abgefertigt, schafften es die Württemberger diesmal, eine komplette Mannschaft zu stellen und den Zählerstand mehr als zu halbieren. Da den Bambergern nach dem Kantersieg im November mehrfach unsportliches Verhalten vorgeworfen worden war, entschieden sie sich dazu, diesen Gegner diesmal zu schonen. Über lange Strecken wurde der Ball in die gegnerische Abwehr geworfen bzw. gar nicht erst über die Mittellinie getragen. Auf gewisse Weise wurde das Spiel deswegen ebenfalls mühsam, das angepeilte Ziel eines einstelligen Sieges dennoch verfehlt.

Als letzter Gegner der Runde wartete München. Nun konnte Bamberg erstmals Leistung ins Wasser bringen, was auch gut gelang. Das Spiel fand fast ausschließlich im gegnerischen Drittel statt, wo gute Kominationen gelangen und immer wieder schön herausgespielte Tore fielen. Nur einmal, gegen Ende der zweiten Halbzeit, brach München durch, ein Abstimmungsfehler, und schon hupte es zum Gegentor. Die verbleibenden Minuten plätscherten herunter, der insgesamt hervorragende Eindruck dieses Spiels blieb jedoch bestehen.

Siehe auch: Alle Ergebnisse der 1. UWR Bundesliga Süd

Dieser Beitrag wurde unter Unterwasser-Rugby abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.