Saisonbeginn beim Unterwasser-Rugby

Am 1. September hat in Deutschland die neue UWR-Saison begonnen. Für die Spielzeit 2012/2013 nimmt sich der Tauchclub wieder einiges vor. Trainer Lukas Tadda: „Natürlich wollen wir an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen und unseren Meistertitel verteidigen. Eine Titelverteidigung ist nie einfach, und sechsmal in Folge hat das noch keine Mannschaft geschafft.“

Der Weg bis zur Deutschen Meisterschaft im nächsten Frühjahr ist gespickt mit Herausforderungen. Am 14. Oktober findet der 1. Spieltag der 1. UWR Bundesliga Süd im Bambados statt, am 20./21. Oktober die Mitteleuropäische Meisterschaft in Brno (Tschechien), und am 23.-25. November der Champions Cup in Berlin. Dort soll endlich die Dominanz von Molde UVK, dem norwegischen Meister, gebrochen werden. Nach Saisonende geht es dann im Sommer für einige Spieler nach Spanien. Während ihre Kameraden bereits die wohlverdiente Trainingspause genießen, kämpfen diese Spieler mit der Deutschen Nationalmannschaft um die Europameisterschaft 2013. Tadda: Bei der WM 2011 waren ’nur‘ drei Bamberger Spieler im Kader. Bis zur EM wollen wir unseren Anteil definitiv erhöhen.“

Auch abseits der 1. Mannschaft gibt es Erfreuliches. So sind in den letzten Monaten einige neue Spieler/innen zum Sport und zum Team gestoßen. Der Sportliche Leiter Hannes Hofmann meint „Auf Turnieren und Lehrgängen stellen wir fest, dass unsere Neuen gut mit der Konkurrenz mithalten können. Wir haben uns daher entschieden, ab dieser Saison wieder eine 2. Mannschaft in der Landesliga Bayern zu melden.“ UWR wurde in Bamberg mittlerweile ins Hochschulsportprogramm aufgenommen. Seitens des Tauchclubs hofft man auf eine anhaltend positive Entwicklung im Nachwuchsbereich.

Dieser Beitrag wurde unter Unterwasser-Rugby abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.